St. Cyriakus Bruchhausen

Jugendarbeit im Mittelpunkt

Zur Klausur in die liebevoll gestaltete Pilgerkirche Schwalefeld

Schon zum vierten Mal beginnt der Pfarrgemeinderat Bruchhausen das neue Jahr mit einer Klausurtagung. Zur Tradition gehört, diese an einem besonderen Ort in der Umgebung durchzuführen. Die Pilgerkirche in Schwalefeld als Ausgangsort des sehr bekannten Pilgerweges war in diesen Jahr der besondere Ort.

In einem ersten Workshop wurden Formen des Körpergebetes durchgeführt. Gesten, Handlungen und Gedanken werden im Gebet vereint. Diese Formen sind bei uns etwas in Vergessenheit geraten. In Bruchhausen erinnern wir uns aber gerne auch den indischen Tanz als der Teil der Liturgie. Der Pfarrgemeinderat wird sich weiter damit beschäftigen und diese Gebetsform in die Gottesdienste einbeziehen.

Als weiteren Punkt stand das Thema Jugendarbeit auf dem Programm. Dieser Teil wurde von dem Dekanatsjugendpfleger Bernhard Schrader durchgeführt. Dabei wurde uns klar, dass wir nicht über, sondern mit Jugendlichen reden und uns zusammensetzen sollen. Dabei scheint es wichtig, dass wir uns Zeit nehmen und einfach auch zuhören müssen. Ein nächstes PGR-Treffen findet im Jugendraum statt, um mit den jungen Leuten ins Gespräch zu kommen. Zeit nehmen und zuhören unser Motto, gemeinsam Projekte entwickeln und auf Augenhöhe bleiben.

Erfreulich war wieder die riesige Beteiligung der Kinder und Jugendlichen an der Sternsinger Aktion und die erstmalige Fahrt unserer Messdiener.

Am 11. Und 12. November sind PGR Wahlen. „Es hat Spaß gemacht und es ist eine Bereicherung“, so möchte der PGR  werben. Die Schwierigkeiten, die Kirche derzeit durchlebt, kann man auch bei uns in Bruchhausen nicht ausblenden. Aber wir erleben vielfach auch das Gegenteil.