Startseite

Was dem Pfarrgemeinderat wichtig ist

PGR Bruchhausen Bruchhausen.  In der heutigen Zeit, in der einzelne Pfarrgemeinden zunehmend in einem Pastoralverbund zusammengeschlossen sind, kommen  dem Pfarrgemeinderat als Bindeglied zwischen Gemeinde und Priester  besondere Aufgaben  zu.  Eine lebendige Kirchengemeinde  und aktives Gemeindeleben für Jeden erfahrbar zu machen, muss der Leitfaden sein, an dem sich die Arbeit im Pfarrgemeinderat ausrichtet.

Unter diesem Gedanken zog sich der neu gewählte Pfarrgemeinderat der St. Cyriakus Gemeinde Bruchhausen zu einer eintägigen Klausur in das Pfarrheim nach Brilon zurück.

Unter Moderation der Referentin Frau Düser wurden die einzelnen Mitglieder  zunächst dazu angeleitet, sich über die persönlichen Motive einer Mitarbeit im PGR auszutauschen.  Zugleich wurde diskutiert, wie jeder mit seinen Stärken einen Beitrag in der „Gruppe PGR“  zum Wohl der Gemeinde leisten kann.

Aus der Diskussion entstanden  Schwerpunkte für die PGR-Arbeit der nächsten Jahre:

·         -Aktivitäten im pastoralen Raum in Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden fördern

·         - Kirche erlebbar und fröhlicher machen

·         - Die Vernetzung des PGR in der Gemeinde verfolgen und ihn so sichtbarer machen

·         - Die Messdiener – und Jugendarbeit unterstützen

·         - Ältere Mitbewohner aktiv in die Gemeindearbeit einbeziehen

Für jedes Thema wurde ein Team benannt, das als „Kümmerer“   mit der praktischen Ausgestaltung beginnen wird.

Am Ende des Klausurtages haben alle PGR-Mitglieder diesen Tag als gelungen und für sie bereichernd empfunden.